Theateraufführung

Von Geiz, Liebe und Lampenfieber

 

Wer jemals versucht hat, mit Spindel oder Spinnrad einen Faden zu fabrizieren , merkt schnell, dass eine Hauptschwierigkeit dabei darin liegt, den entstehenden Faden nicht abreißen zu lassen…

Wer in einer Theatergruppe ist, spinnt meist auch irgendwie…. Zusätzlicher Unterricht…Auswendiglernen…Peinlichkeiten … Wie dem auch sei, der rote Faden unserer Theatergruppe ist seit zehn Jahren nicht gerissen; wir feiern also Jubiläum!

Mit welchem Stück? Molieres „Der Geizige“ stand dieses Jahr auf dem Spielplan – wenn auch in einer etwas gekürzten und vereinfachten Bearbeitung. Unser Geizhals hieß Uwe Ehbauer, auf der Bühne ein herrlicher Bösewicht, der nur das Geld im Sinn hat und somit seinen schwärmerischen und etwas eitlen Sohn Cléante ( Lukas Büchner) und seine bezaubernde Tochter Elise ( Maren Lang ) an reiche und uralte Herrschaften verheiraten will um selbst die anmutige Marianne (Anna Steinert) zu ehelichen. Dies soll mithilfe einer Ehevermittlerin ohne alle Skrupel über die Bühne gehen (Jana Hornung). Doch die Herzen der Kinder schlagen anders, Cléante ist in Marianne verliebt und somit der Nebenbuhler des eigenen Vaters, den Marianne als “Ekel“ bezeichnet und Elise liebt Valère alias Christopher Trucks, des Vaters Verwalter mit in Wahrheit adeliger Herkunft… Somit entsteht auf der Bühne „Unordnung und frühes Leid“, doch wie es die Gattung Komödie so will, liegen sich am Ende doch die richtigen in den Armen und das trotz eines intriganten Koches ( Pascal Thieme)

Mit Blick aufs Theater ist so eine Realschulzeit viel zu kurz und somit verlieren wir auch dieses Jahr wertvolle Schauspieler durch den Abschluss. Christopher Trucks, der als Valentin im Faust, russisches Mafiamitglied und feuriger Liebhaber auf der Bühne unterwegs war, wird ebenso schwer zu ersetzen sein, wie Uwe Ehbauer, der Spezialist für zwielichtige Rollen, der einen mörderischen Bruder, Goethes Mephisto im Faust und eben den Geizhals Harpagnon gab. Zum Glück hat sich Nachwuchs angekündigt - Kevin Janicek und der furiose Baran Körber um nur zwei zu nennen.

Was aber wären Schauspieler ohne Bühne? Und eine solche ist in der Realschule auch im geplanten Anbau nicht in Sicht. Auch deshalb sei Dank, Dank und nochmals Dank der FTE, deren unglaublich gute Bühne wir auch dieses Jahr benutzen durften. Vielen Dank auch an Herrn Schwab, der sich viel Zeit für uns nahm.

Möge ein roter Faden sich auch weitert spinnen lassen.

                                                        Ulrich Offenwanger

Hier geht´s zum Zeitungsartikel

 

Plakat der Geizige

Weltkulturerbelauf

Lauffieber – Der schönste Lauf in der Region

Bamberg – 11 700 Teilnehmer. Davon 14 Schüler und Schülerinnen aus den 5. Bis 10. Klassen der Realschule Ebern. Einige waren beim Weltkulturerbelauf in Bamberg bereits zum wiederholten Male mit von der Partie.

Im Vorfeld hatten alle Sportler/innen fleißig trainiert und die Freude am Laufen in der Natur für sich entdeckt. Nun durften sie endlich die ersehnten Lorbeeren für das harte Training ernten. Sie starteten am 03. Mai 2015 um 13.00 Uhr beim Schülerlauf in Bamberg und konnten auf der Laufstrecke umjubelt von hunderten Zuschauern zeigen, was in ihnen steckt.

Der Weg führte nach dem Start am Markusplatz über 4, 2 km durch die herrliche Altstadt Bambergs zum Ziel am Maxplatz. Jeder erhielt eine individuelle Zeitmessung, ein T-Shirt und eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme. Spaß und Sportsgeist kamen hier auf ihre Kosten.

 

 weltkultur2

Baumschneidekurs

Am Samstag, den 07.03. fand auf Anregung der Schulgarten-AG unserer Realschule in Zusammenarbeit mit dem Obst-und Gartenbauverein Ebern ein Baumschnittkurs statt. Frau Baier, die Vorsitzende des Vereins, engagierte Herrn Brohm von der Baumschule Brohm in Gossmannsdorf/Hofheim der äußerst lebendig und versiert sein Fachwissen an Eltern und interessierten Mitbürgern weitergab. Vier Stunden lang wurde erklärt, gefachsimpelt und geschnitten. Danke nochmal an Frau Baier für die Organisation des Kurses.

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Obst-und Gartenbauverein ist eine weitere Veranstaltung geplant. Am Freitag, den 8.05 - dem Tag der offenen Tür der Realschule– findet auf dem Gelände der Realschule eine Pflanztauschbörse statt. Es besteht die Möglichkeit Pflanzen, Ableger, Sämlinge u.a. zu tauschen oder auch gegen einen kleinen Obolus zu kaufen. Zusätzlich finden eine Pflanzentombola und der Verkauf von außergewöhnlichen Tomatenpflanzen, Paprikapflanzen und bunten Legekartoffeln statt. Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme.

kurs1

 

Tag der offenen Tür

Die Dr.-Ernst-Schmidt-Realschule lädt alle Interessierten am 08. Mai 2015 zumTag der offenen Tür ein.
 
Hier erwartet Sie ein buntes Programm und auch für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt.Wir freuen uns am Freitagnachmittag zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr auf Ihren Besuch!

Herzlich willkommen sind insbesondere die Schüler und Schülerinnen , die im neuen Schuljahr an die Realschule übertreten möchten.


Die Anmeldung für die neuen Fünftklässler findet in der Woche vom 11.-15. Mai im
Sekretariat statt.


Vielen Dank!

Informationen für Eltern von 4. Klässlern zum Übertritt 2015/16

1) Merkblatt zur Schulanmeldung mit weiteren Informationen

HIER erhalten Sie das Merkblatt (PDF) zur Schulanmeldung mit weiteren Informationen

2) Tag der offenen Tür am Freitag, 8. Mai 2015:

Sie und Ihr Kind sind herzlich eingeladen unsere Schule am Tag der offenen Tür, der am Freitag, 8. Mai 2015, von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr stattfindet, kennenzulernen. Es wird ein buntes Programm geben. Am Tag der offenen Tür können Sie im Sekretariat die Anmeldeunterlagen abholen und bei Interesse auch eine Voranmeldung durchführen.

3) Anmeldung von Montag, 11. Mai bis Freitag, 15. Mai 2015:

Anmeldung:

Montag, 11. Mai 2015: 9:00 - 16:00 Uhr
Dienstag, 12. Mai 2015: 9:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch, 13. Mai 2015: 9:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag, 14. Mai 2015: Feiertag
Freitag, 15. Mai 2015: 9:00 - 12:00 Uhr

Außerdem können Sie mit uns einen Termin nach Vereinbarung ausmachen, wenn Sie zu den genannten Zeiten die Anmeldung nicht vornehmen können (Tel. 09531-9414840).

Der Probeunterricht findet von Dienstag, 19. Mai bis Donnerstag, 21. Mai 2015 in der Realschule statt.

4) Folgende Unterlagen brauchen Sie für die Anmeldung Ihres Kindes:

1. Übertrittszeugnis im Original (behält die Schule)

2. Geburtsurkunde oder Stammbuch im Original (zur Vorlage)

3. Erziehungsvollmacht/Sorgerechtsbeschluss bei Alleinerziehenden (zur Vorlage)

4.
die Entscheidung ob Interesse an der Chorklasse (bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber)

5. nur bei Teilnahme am Probeunterricht: frankierter Umschlag (62 Cent).

6. alle Fahrschüler: Antrag auf Kostenfreiheit des Schulweges; wird von allen Fahrschülern (Bus/Bahn) benötigt:

--> Der Antrag Kostenfreiheit Schulweg muss online ausgefüllt werden. Das können Sie bereits zuhause über Ihren PC erledigen. Ein Ausdruck (am Ende) muss ausgedruckt und unterschrieben mit zur Anmeldung gebracht werden. Wenn Sie die Möglichkeit nicht haben, können Sie gerne den Antrag vor Ort in der Schule am PC ausfüllen.

Link zum Antrag auf Kostenfreiheit des Schulweges:  https://www.schulweg-online.de/anmeldung/swonline/ssl/antrag-start-01.asp?l=00409674000

5) Diese Anmeldeformulare können Sie bereits zuhause ausfüllen und mitbringen:

1. Anmeldebogen für den Übertritt


2. Einwilligung Datenschutz


3. Anmeldung offene Ganztagesschule

 

6) Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung: Tel. 09531-9414840 (Sekretariat) oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Suchtberatung

Wie entsteht eine Sucht? Worin liegt der Unterschied zwischen Missbrauch und Abhängigkeit? Welche Suchtmittel werden in unserer Region am meisten konsumiert?

 

Diese und viele weiteren Fragen wurden der Klasse 10d von Herrn Günther Feiler, Leiter der Suchtberatung der psychosozialen Beratungsstelle des Caritasverbandes Haßberge, beantwortet. Die Abschlussklasse im Fach Sozialwesen beschäftigt sich in der 10. Klasse unter anderem mit dem Themenbereich Suchtverhalten. So bekamen die Schüler viele Informationen aus erster Hand über beispielsweise den Unterschied zwischen substanzbezogenen und nicht-substanzbezogenen Süchten, geschlechtsspezifische Unterschiede, den Ablauf eines Beratungsgespräches und mögliche Therapieformen. Nicht verschwiegen wurden auch die weniger erfreulichen Aspekte einer Arbeit in der Suchtberatung, in der leider oft Rückfälle zum Alltag gehören. Weiterhin wurden auch die Problematik der zunehmenden Vernetzung bei der Drogenbeschaffung sowie die Gefährlichkeit der neuen chemischen Drogen geschildert. Die Schüler interessierten sich vor allem auch für das Berufsbild eines Suchtberaters, die persönlichen Voraussetzungen, die Ausbildung und die Vor- und Nachteile einer solchen Arbeit.

 

Sensibilisiert für die Risikofaktoren einer Suchterkrankung und ausgestattet mit vielen neuen Eindrücken sowie vielleicht auch einer Anregung für einen möglichen beruflichen Tätigkeitsbereich, verabschiedeten sich die zukünftigen Absolventen von Herrn Feiler.

sucht

"Es wird dunkel in Ebern"

sonnenfinsternis1Lediglich ein paar Brillen habe sie noch besorgen können, meint die Erdkundelehrerin Frau Knappe, die in den Tagen vor der Sonnenfinsternis verzweifelt versucht hat, wenigstens noch ein paar Brillen für ihre Schüler zu ergattern, damit diese das Ereignis, das es in dieser Ausprägung in Ebern erst wieder am 3. September 2081 zu bestaunen geben wird, mitverfolgen konnten. Alle anderen Interessierten konnten über einen Live-Stream das Spektakel in der Aula der Schule sehen.

 

Gutes Singen ist eine Frage der Technik (aus: InFranken von Johanna Eckert)

stimmbildnerin2Bernd Schmidt ist einer von wenigen Musiklehrern an der Realschule Ebern. Er bekommt das mit der Musik und den Kinder ziemlich gut hin. Es klingt harmonisch, wenn er mit seiner Chorklasse 6c auf der Bühne steht. Und derartige kennen die Kinder bereits einige. Auch schon im bayerischen Kultusministerium in der München Innenstadt haben die jungen Sängerinnen und Sänger für Stimmung gesorgt. ...weiter

Projektpräsentation der 9. Klassen

projektForschen, dokumentieren und präsentieren - diesen Aktivitäten widmeten sich mit viel Engagement die Neuntklässler der Realschule Ebern im Rahmen der fächerübergreifenden Projektpräsentation, die im Zeitraum vom 26.01.2015 bis 06.03.2015 stattfand. ...weiter

 

Dividende gut, alles gut

Die Schüler Pascal Thieme und Justin Sohl haben bei der Sparkasse Haßfurt den Preis für die erfolgreiche Teilnahme ihrer Gruppe am „Planspiel Börse“ entgegengenommen. Von insgesamt 84 Gruppen erreichte das Team mit den Schülern Peter Grimmer, Amely Gilster, Pascal Thieme und Justin Sohl (Klasse 9D) einen guten 4. Platz.

Wir gratulieren und wünschen viel Spaß mit der Siegerprämie von 50 €.Wallstreet aufgepasst: Ebern spekuliert mit!

9c und die Cuisine francaise

Zur Erinnerung an den Deutsch-Französischen Tag, der jedes Jahr am 22. Januar gefeiert wird, um das gegenseitige Verständnis zu fördern und Vorurteile abzubauen, ließen sich die Französischschüler der Klasse 9c in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen. Um ihren Mitschülern einen kleinen Einblick in die französische Küche zu vermitteln, organisierten sie am 11.02. einen Pausenverkauf mit selbst zubereiteten Spezialitäten. Zu probieren gab es belegte Baguettes, verschiedene Kuchen, wie Tarte au chocolat und Gâteau de Savoie, Brioches, Madeleines, Croissants und natürlich auch Quiche Lorraine.

Einladung zum Winterschnittkurs

Winterschnittkurs an Obstgehölzen auf dem Gelände der Realschule mit dem Obst- und Gartenbauverein Ebern

Die Dr.-Ernst-Schmitt-Realschule bietet in Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein Ebern einen Baumschnittkurs für interessierte Eltern und andere Gartler an.

Termin ist der Samstag, 07. März 2015 um 13.30 Uhr. Der Kurs trifft sich zunächst beim Anwesen Rudolf-Metter-Straße 1 (Baugebiet Mannlehen) in Ebern, danach geht es auf das Gelände der Realschule.

Vom Pflanzschnitt über den Erziehungs- oder Ertragsschnitt bis zum Verjüngungsschnitt stehen alle Schnittarten auf dem Programm. Garten- und Astschere mitbringen, die erworbenen Kenntnisse können gleich in die Praxis umgesetzt werden. Für interessierte Eltern der Realschule ist der Schneidekurs kostenlos.

Wir bitten um Anmeldung per Telefon 09531/9414840 oder per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – Stichwort Baumschnittkurs. Weitere Informationen bei der Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins Ebern, Birgit Baier, Tel. 09531/8936